Welches Buch sollte die ganze Generation lesen? | Sunshine Blogger Award

Youtube

Vor kurzem wurde ich von Menna vom Blog Lines & Rhymes Universe für den Sunshine Blogger Award getaggt. Dabei handelt es sich um einen Award vor allem für Buchblogger und obwohl ich hier gar nicht so oft Beiträge zu Büchern veröffentliche, habe ich ihre Fragen gerne beantwortet.

Wie so oft kannst du diesen Beitrag auch als Video schauen:

Hier kommst du zu Mennas Blog.

Sunshine Blogger Award

1. Kannst du dich an dein allererstes Buch aus deiner Kindheit erinnern? Und vielleicht auch an den Verlag?

Nein, an mein allererstes Buch kann ich mich nicht erinnern, geschweige denn an den Verlag. Aber ein Buch, das mir gerade vor Augen schwebt, ist „Die Omama im Apfelbaum“ von Mira Lobe. Eines der schönsten Kinderbücher, die ich kenne, und das ich erst, als ich schon älter war, richtig zu schätzen gelernt habe. Die Geschichte ist einfach so wahnsinnig süß.

2. Was hälst du von Buchverfilmungen?

Meistens sehr wenig. Falls ich mal auf eine stoße, versuche ich sie nicht mit dem Buch in vVerbindung zu bringen. Was meistens recht einfach ist. Eine große Ausnahme ist Harry Potter oder die Herr der Ringe Filme. Die zählen zu meinen Lieblingsfilmen, wobei ich das Buch nie sehr weit gelesen habe. Das ähnelt einem Spaziergang über eine riesige Graslandschaft, über Tage. Während neben dir jemand mit dem Auto herfährt und ständig erzählt, was es zu sehen gibt. Obwohl es nichts zu sehen gibt. Ja, ich weiß. Völlig unlogisch.

3. Welche drei Bücher dürfen für deinen nächsten Roadtrip auf keinen Fall fehlen?

Ich mache keine Roadtrips. Aber bei meinem nächsten Hotelaufenthalt wäre auf jeden Fall ein Buch mit drei Romanen von Friedrich Dürrenmatt dabei. Einer meiner Lieblinge schlechthin. Herrliche Kriminalfälle, sehr nett geschrieben und mit tollen Ideen.

4. Welches Buch sollte deiner Ansicht nach die ganze Generation lesen?

Einfach viele, viele gute Bücher. Zum Beispiel alle, die in diesem Video vorkommen. Lesen bildet, macht schlagfertig, schön und intelligent.

Die stadt der träumenden bücher graphic novel

5. Gibt es ein System, wie du deine Bücher sortierst?

Ich sortiere meine Bücher ganz klar nach Lieblingsautoren. Die am besten geschriebenen Bücher stehen ganz oben, nach unten hin wird es immer schwächer und ich sags euch, da verstecken sich Sachen in meinem Bücherregal, die niemals Druckerschwärze hätten sehen sollen.

6.  Schönster Buchtitel ever, ever, ever?

Es gibt so viele wunderschöne Buchtitel, aber einer, der mir immer wieder in den Sinn kommt, ist „I Shall Wear Midnight“.

Der ist leider nicht gut zu übersetzen und klingt nur auf englisch richtig toll. Das ist ein Roman von Terry Pratchett und auf Deutsch heißt es zum Beispiel „Das Mitternachtskleid“. Und ja, es geht um ein Kleid, dass Mitternachtsfarben ist, was auch immer das für eine Farbe ist, aber auf englisch ist es einfach so viel schöner ausgedrückt. Auf deutsch übersetzt würde das schwer gehen. „Ich werde Mitternacht tragen“, oder so.

Soll es ein deutscher Titel sein, dann vermutlich „Das Sterben des Lichts“. Das ist eine wörtliche Übersetzung aus dem Englischen und klingt einfach episch!

sunshine blogger award

7. Wenn du einen Bestseller schreiben könntest, würdest du unter einem Pseudonym schreiben oder deinem Namen veröffentlichen? Selfpublisher oder Verlag?

Ich würde das Buch sehr wahrscheinlich unter meinem Namen veröffentlichen. Das kommt aber auch ein wenig aufs Genre an, sollte ich also plötzlich Erotik-Romane schreiben wollen, müsste ich mir wohl etwas Neues einfallen lassen. Und zur Veröffentlichung kommt für mich eigentlich nur ein Verlag in Frage. Das habe ich im Video ein wenig genauer erklärt- falls es dich interessiert.

8. Das Buch, das dich zum Nachdenken anregt?

„Der Winterschmied“ von Terry Pratchett regt mich jedes Mal zum nachdenken an, wenn ich ihn lese. Ich habe gerade die 3. Ausgabe davon gekauft- es gibt momentan wunderschöne Gift editions auf Amazon. Ich pack euch den Link mal in die Beschreibung. So schöne Cover gibt es selten. Und ich muss sie alle haben. Alle!

9. Welches Buch liegt dir am Herzen?

Die Stadt der Träumenden Bücher von Walter Moers liegt mir sehr am Herzen. Es ist ein Buch, das mich meine Liebe zu Büchern immer wieder entdecken lässt.

Ein weiteres ist „DAs Sterben des Lichts“, ein Roman von Derek Landy und der beste Abschluss einer Buchreihe, den es geben kann. Unglaublich, wie gut dieses Buch ist. Und die Cover sind herrlich, ebenso, wie die Titel. Außerdem habe ich ein Autogramm im Hardcover der deutschen und englischen Erstausgabe.

10. Szenariotime: Du findest im Buchladen das Buch, das auf deiner Leseliste steht (oder du spontan anfangen möchtest). Allerdings verrät der Klappentext die ersten 150 Seiten, der Schreibstil ist grottenschlecht, oder du möchtest das Cover nicht zu Gesicht bekommen. Was tust du?

Ah, gut, dass du das erwähnst, das erinnert mich an eine Begebenheit anno 2016, als genau dieses fürchterliche Szenario eingetroffen ist. Um den Autor zu schützen, kann ich das Buch hier nicht nennen, aber an diesem Tag sind viele Buchdeckel und zerrissene Seiten durch die Gegend geflogen. Es endete alles mit einem Ladenverbot in der Thalia auf der Mariahilferstraße  in Wien.

11. Und nun zur allerwichtigste Frage des Tages: Teeschlürfer oder Kaffeesuchti?

Ich trinke Tee, den ganzen Tag lang und einen halben. Aber vor kurzem habe ich Kaffee für mich entdeckt und ich muss sagen, die hohe Koffeindosis hat etwas für sich. Man sollte es nur nicht übertreiben.


 

herbst büchercozy autumn playlist

Kommentar schreiben

%d Bloggern gefällt das: