So trinkst du immer genug Wasser | Guide

genug wasser trinken

Kennst du das? Der halbe Tag ist vorüber und du merkst auf einmal, dass du heute noch keinen Schluck getrunken hast. Du weißt, wie verdammt ungesund das ist, aber es ist so schwierig, ständig daran zu denken, wenn man einfach keinen Durst bekommt.

Wenn du das nicht kennst und Wasser saufen kannst wie ein Loch: Wisse um deine Überlegenheit und lies etwas anderes auf meinem Blog. Hier findest du einen anderen spannenden Beitrag zum Thema Wasser Sparen! Mit Eier-Wasser kann man so einiges anstellen.

Wasser ist lebensnotwendig. Wenn du genug (genug heißt nicht „so viel wie möglich“) davon trinkst, regenerieren sich deine Zellen besser und schneller, die Haut wirkt frischer und gesünder und selbst der Stoffwechsel funktioniert besser.

Trockener Winter

Im Winter ist die Luft nicht nur trockener, sondern auch kälter. Das hat einen unguten Nebeneffekt, an den man zu wenig denkt: Man verspürt seltener Durst. Im Sommer kommt das Gefühl durch die Hitze und das vermehrte Schwitzen viel schneller auf- wir trinken mehr.

Wenn ich keinen Sport mache, passiert es tatsächlich immer wieder, dass ich einfach vergesse, Wasser zu trinken. Dass das nicht gesund ist, sagt mir mein gesunder Menschenverstand, auf den ich mich ganz gerne verlasse.

Heißer Sommer

Im Sommer passiert das Gegenteil. Es ist verdammt heiß und du schwitzt so eigentlich den ganzen Tag über immer ein wenig. Der Flüssigkeitsverlust ist sehr hoch, auch, wenn man es mitunter gar nicht bemerkt. Auch die Haut bedarf einer passenden Pflege.

Gib nicht allzu viel auf Faustregeln

Mindestens 2 Liter am Tag? Oder gar 3? Ich bin mir nie sicher, was ich davon halten soll. Wir sollten einfach wieder lernen, auf unseren Körper zu hören. Ich glaube, das ist eine Fähigkeit, die die meisten von uns nicht mehr beherrschen. Zu wissen, was dein Körper gerade braucht, macht vieles einfacher. Und ich spiele hier keinen Moralapostel- gerade wenn es um Hunger oder Durst geht, lasse ich meinen Körper zu oft im Stich. Trotzdem scheint man sich auf einen Wert zwischen 1,5 und 2 Liter am Tag geeinigt zu haben, der als gesund gilt und den man auch ganz einfach einhalten kann.

ACHTUNG: Im Sommer, also jetzt gerade, kann das gut und gerne das doppelte, bei hoher Anstrengung auch leicht das 3-fache davon sein! Also können auch mal 5-6 Liter für dich nötig sein. Trinke einfach, solange du dich damit wohl fühlst. Zu übertreiben hilft hier auch niemandem.

So trinkst du immer genug Wasser – TIPPS

Hier teile ich meine besten Tipps und Tricks mit dir:

1. Mach es dir schmackhaft! Ja, echt einfach. Trinke Tee, wenn dir Wasser mit Geschmack besser schmeckt. Ich selbst trinke seit Jahren Tee und es ist eine wunderschöne, beruhigende Tradition, der man sich stundenlang meditativ hingeben kann. Wenn ich am Nachmittag zum Lesen oder Schreiben 2 Kannen trinke, habe ich schon fast 2 Liter geschafft. Dafür geht natürlich jeder Tee- hol dir deinen Favorit!
Neben Tee kannst du dir auch einfach eine Zitrone ins Wasser schneiden, oder eine Gurke. Sei kreativ, mach dir dein Wasser schmackhaft!

genug wasser trinken
Foto: Toa Heftiba

2. Erinnerungen schalten. Hierfür gibt es viele Apps, von denen ich zwei besonders empfehlen kann (auf jeden Fall für iOS, für Android habe ich es nicht überprüft | zu finden im App Store):

  • Hydro – mein Favorit, mit klarer, einfacher Übersicht, Erinnerungsfunktion und sehr individuellen Anpassungsmöglichkeiten
  • Plant Nanny – falls du es verspielter willst, ist diese App das Richtige. Du musst dich um Pflanzen kümmern, die nur überleben, wenn du sie regelmäßig gießt. Daran wirst du natürlich auch erinnert, und trinkst dann gleich selbst einen Schluck mit. Ist mir aber wegen der Aufmachung und der vielen In-App-Kaufmöglichkeiten ein wenig unsympathischer als Hydro.

3. Für Verfügbarkeit sorgen… Zuhause! Das ist wirklich der wichtigste Punkt. Ich war völlig begeistert von meiner Entdeckung, dass Wasser, das einmal bereit gestellt wurde, so sehr dazu animiert, sich nachzuschenken, zu trinken, wenn man es sieht. Wenn ich also Zuhause arbeite, stelle ich mir immer einen vollen Krug Wasser auf den Tisch- jedes Mal, wenn ich ihn ansehe, denke ich daran zu trinken und schenke mir ein Glas ein. Dieser Trick funktioniert wahnsinnig gut, wie mir schon ein paar Leute bestätigt haben.
Ich weiß, es wäre genau so einfach, das Glas unter dem Wasserhahn zu füllen, aber das funktioniert nur selten, daran denke ich nie. Probiere es einfach mal aus!

genug wasser trinken
Foto: Ethan Sykes

4. … und unterwegs! Eine Angewohnheit, die du vermutlich eh schon hast: Nimm immer eine Flasche in deiner Tasche mit, egal, wohin du gehst. Ich habe hierfür meist eine Glasflasche von einem gekauften Smoothie oder Tee, die ich, je nach Reise, oft leer mitnehme und erst an der Uni für den Kurs auffülle. Fährst du länger mit der Bahn, füll die Flasche schon Zuhause mit Wasser! Auch gut mit Zitrone oder Ähnlichem. Die ständige Verfügbarkeit ist dein bester Freund im Kampf gegen Dehydrierung.

Genug Wasser trinken

Ich hoffe, diese Tipps sind auf irgendeine Art und Weise hilfreich für dich. Mir hat vor allem Nummer 3 wirklich geholfen, weil ich viel Zuhause arbeite und oft vergesse, irgendetwas zu mir zu nehmen. Der Krug am Tisch erleichtert das ungemein. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Ähnliche Beiträge

13 comments

  1. Ich kann zwar mittlerweile Wasser trinken wie ein Loch, habe deine Tipps aber trozdem gerne gelesen. Früher hatte ich auch so meine Probleme und mir hat am besten geholfen, was du hier auch schon aufgelistet hast: Wasser immer parat haben.

    Viele Grüße
    Rebecca

    1. Hey Rebecca!
      Trinken ist natürlich das viel schönere Wort! 😀 Ich finde es toll, dass du das Wasser Trinken schon so im Überblick hast! Trinkst du jetzt automatisch regelmäßig genug? Wie hast du das denn im Endeffekt geschafft?
      Freut mich sehr, dass du vorbeigeschaut hast! 🙂

      Liebe Grüße,
      Laurel

    2. Das sollte aber keine Kritik an deiner Wortwahl sein… Ich bin momentan so bei 2 Litern am Tag und ich glaube, mein Körper hat sich mit der Zeit auch auf diese Menge eingestellt bzw. verlangt danach. Von daher ja, es geht eigentlich automatisch. Dennoch habe ich die Flaschen immer parat stehen, damit nicht doch mal die Sofa-Faulheit siegt. 😉

    3. So hab ich es eigentlich eh nicht verstanden. 🙂 Fand es aber nett von dir, das schön auszudrücken 😀
      Danke für die Antwort! Das heißt also, einfach dabei bleiben und am Anfang hart sein. Ich schaffe es immer wieder eine Zeit lang gut, und wenn dann ein zwei Tage zu stressig sind und ich zu wenig trinke, beginnt es wieder von vorne. Na, dann gebe ich mir mal mehr Mühe!
      Die Sofa-Faulheit kenne ich leider ganz besonders gut! 😁

  2. Ich gehöre leider zu den Leuten, denen es auch schwer fällt, „genug“ zu trinken. Am besten funktioniert es bei mir auch, wenn ich es mir direkt vor die Nase stelle und mir irgendetwas mit Geschmack mache – ansonsten vergesse ich es einfach. Keine Ahnung warum, aber ich verspüre nur sehr selten von mir aus ein Durstgefühl. Eine App habe ich bisher noch nicht ausprobiert, ist aber vielleicht echt mal einen Versuch wert. Hast du das Gefühl, dass der Gebrauch einer App wirklich effektiv ist?

    Übrigens gilt bei der Angabe, wie viel Wasser der Körper braucht, auch Flüssigkeit, die wir mit unserer Nahrung aufnehmen. Das vergessen ja viele Leute immer schnell 😉

    1. Hey Julia,

      Wie schön, dass du vorbeischaust! Ja, das „vor die Nase stellen“ scheint ein kleiner Zaubertrick zu sein. Ich bekomme zwar selbst dann nicht richtig Durst, aber öfter das Gefühl, mal wieder etwas Trinken zu müssen.
      Also wenn du es drauf ankommen lassen willst, versuch es mal mit der App Hydro. Die habe ich eine gute Zeit lang verwendet und sie hat auf jeden Fall geholfen. Ich habe nur diese spezielle Einstellung zu Apps, dass ich einfach irgendwann „gelangweilt“ davon bin und alles wieder lösche. Verwende eigentlich nur 2 regelmäßig. 😀 Aber ich glaube, dass so eine App auch längerfristig eine coole Lösung sein kann. Vor allem behältst du einen sehr tollen Überblick darüber, wie viel du an jedem Tag getrunken hast und kannst dir ganz individuell Erinnerungen stellen. Zum Beispiel zwischen 9h und 20h alle 2 Stunden 300ml oder so. Wenn ich so darüber schreibe, bekomme ich auch Lust, die mal wieder zu verwenden!

      Uh, danke für den Hinweis! Hab natürlich selbst nicht dran gedacht, als ich das geschrieben habe. Klar, über die Nahrung nehmen wir auch immer unterschiedlich viel Wasser auf, das muss man mit einberechnen. 😀 (Und das macht die App zum Beispiel nicht.)

      Liebe Grüße,
      Laurel

  3. Hallo Laurel!

    Wenn ich deinen einleitenden Rat ernst genommen hätte, hätte ich diesen Artikel gar nicht lesen dürfen – denn ich kann mittlerweile echt Wasser trinken wie ein Loch und habe absolut keine Probleme damit, meinen Bedarf zu decken.

    Dabei haben mir vor allem geholfen, Tee anstelle von normalem Wasser zu trinken (ich liebe Teee, habe ich festgestellt – ich bin ganz vernarrt darin) und wirklich immer was vor der Nase zu haben. Und: Grooooße Tassen zu verwenden – mein Liebling fasst 0,5 l und selbst die hat man ziemlich schnell leergetrunken, wenn ein toller Tee darin herumschwimmt. 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

    1. Hallo Jenni,

      Dann bist du ja eh schon Vollprofi! 🙂 Ich liebe Tee auch so sehr! Das ist eine der besten Möglichkeiten, genug zu trinken. Ich könnte den ganzen Tag nur Tee trinken!
      Große Tassen sind ein super Trick! Den werde ich noch hinzufügen. Hoffe, das ist okay!

      Liebe Grüße,
      Laurel

  4. Hey Laurel,
    Wie witzig, vor kurzem habe ich auch Tipps gegeben, wie man besser Wasser trinken kann. Und wie auch dir hilft mir der Punkt, Wasser einfach immer verfügbar zu haben und ein leeres Glas wieder aufzufüllen. Dies ist definitiv meine Empfehlung Nummer Eins, einfacher geht es vermutlich nicht. Steht es vor meiner Nase, kann ich es gar nicht mehr vergessen 😀
    Liebe Grüße
    Julia

    1. Hey Julia!
      Oh, es kann nie genug Tipps zum Wasser Trinken geben 😁 Ich habe diese bereits letzten Sommer veröffentlicht und gerade aktualisiert, jetzt, wo es wieder so heiß ist!
      Jaa, deine Empfehlung Nummer eins ist echt der beste Tipp! Funktioniert auch bei mir super!
      Liebe Grüße,
      Laurel

  5. das mit dem ausreichend trinken ist wirklich so eine Sache … ich komme zwar meistens auf meine 2-4 Liter am Tag, je nach dem ob ich Sport mache oder nicht, aber ich trinke sehr unausgeglichen, also immer sehr viel auf einmal.
    der Tipp, sich Erinnerungen zu setzen, ist daher richtig gut 🙂

    schönen Sonntag noch,
    ❤ Tina von Liebe was ist

    1. Hey Tina,

      Oh, eine Leidensgenossin. 😀 Ja, ich habe damit auch meine liebe Müh und trinke dann oft viel auf einmal. Ich habe aber auch immer eine Flasche Wasser mit und versuche, so oft es geht, einen Schluck zu nehmen. Vergesse es trotzdem of genug.
      Würde mich freuen, wenn die Tipps wirklich helfen 🙂

      Liebe Grüße,
      Laurel

  6. Ich trinke gerne Wasser. dennoch vergesse ich es manchmal. der Tipp mit dem“ Immer bereitstehend“ ist klasse, das wird mir sicher helfen, mich daran zu erinnern. Eigentlich ja soooo einfach.
    Danke Dir. Grüssle, Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.