Mintgrey Myth | Fair Outfit Post

Zerum

Mein erster Outfit-Post sollte dem Blog-Thema entsprechend etwas hermachen. So war der Plan. Natürlich habe ich trotz meiner Umstellung auf faire Mode noch immer viel von diversen großen Modeketten in meinem Kleiderschrank. In Zukunft werden einige dieser Teile immer wieder mal in Posts auftauchen, aber nicht unbedingt im Vordergrund stehen. Ich kann nicht sofort alles davon verschenken oder verkaufen, das meiste davon gefällt mir auch noch immer, aber ich werde es nicht mehr großartig anpreisen.

Nein, für diesen Post sollte es gleich mal mit fairer Mode losgehen. Und die sollte beweisen, dass fair produzierte Mode stylish und modern, modisch geschnitten und gutaussehend sein kann. Ich hoffe, das ist mir gelungen. Die Idee war ein leichtes, sommerliches Colour-Blocking, das durch helle Schuhe und einfachen Schmuck etwas komplexer, aber doch aufgelockert wird. Die Short und der dünne Pullover sind von Zerum, einem jungen, fairen Modelabel aus Graz. Das Buch war in dem Fall auch wichtiger Teil des ganzen Outfits. Nur die Sneaker von Gaastra sind leider nicht fair produziert.

Zerum

Zerum

Zerum

©Matthäus Stepan

Zerum

Zerum

Zerum

short & pullover (only in local stores) | Zerum

shoes | Gaastra

Fotos | Matthäus Stepan

 

Anlassideen: Sommer; am Pool, in der Stadt, abends zum Essen, auf dem Sommerfest.

Falls dich das Buch interessiert, das ich in der Hand halte: Hier erfährst du, wie ein verrückt gewordener Pfau einen kleinen sozialen Krimi in den schottischen Highlands auslöst.

4 comments

  1. Hey Laurel,

    die Bilder sind wirklich gut geworden und es ist schön, wenn man einen Weg in Richtung Nachhaltigkeit einschlägt. Interessant wäre es vielleicht noch, die Preise zu erfahren, damit man abschätzen kann, in welche Richtung das Outfit (finanziell) geht. Leider kaufen viele Leute ihre Kleidung mehr nach Geschmack und Preis als nach dem Gewissen.

    Für meinen Geschmack wirken einfarbige Outfits sehr schnell uniform. Dazu gehört eine Stange Mut und ein gutes Quäntchen Selbstbewusstsein. Ich finde es schön, dass du diesen Mut aufbringst und dieses nachhaltige Outfit präsentierst. 🙂

    1. Hey Kevin,

      Freut mich sehr, von dir zu hören! Danke für dein Kompliment! Es stimmt, dass so „matching pieces“ uniform wirken können. Ich habe eben versucht, das durch die kleinen Accessoires aufzulockern. Ohne das Buch beispielsweise würde das Outfit komplett anders aussehen.
      Ein bisschen Mut darf man schon aufbringen, wenn es um Mode geht, finde ich. 😀 Soll ja Spaß machen und nach etwas aussehen.
      Ja, das stimmt. Der Preis ist leider immer so eine Sache. Aber wenn man ein bisschen spart und daran denkt, dass man gut produzierte Stücke ja lange hat, können sich das die meisten, die ich kenne, sehr gut leisten. Statt 2 Mal im Monat was bei H&M zu holen.
      Dieses Outfit würde ohne die Schuhe und den Schmuck auf 100€ kommen (60 Pullover, 40 Short). Die Schuhe sind ja leider nicht fair. Ich hoffe, das hilft dir.

      Liebe Grüße,
      Laurel

  2. Hey Laurel, ich bin gerade über einen anderen Blog zu dir gekommen und deine Seite gefällt mir richtig gut. Du schreibst hier über sehr interessante Themen (Matcha-Tee zum Beispiel) und auch dein Outift gefällt mir ziemlich gut. Ich finde es überhaupt nicht schlimm, dass du noch Klamotten besitzt, die aus einer nicht fairen Produktion stammen. So ist das nun mal, wenn man umstellt. Bei mir ist es übrigens genauso. Würde man alles auf Anhieb austauschen, wäre das kaum besonders nachhaltig.

    Viele liebe Grüße
    Rebecca

    1. Hey Rebecca,

      Vielen Dank für deinen Kommentar und das Kompliment! Hab mich sehr gefreut und finde es toll, dass dir meine Themen gut gefallen!
      Es stimmt, dass ein kompletter, sofortiger Wechsel nicht sehr nachhaltig wäre. Außerdem mir auch zu teuer, um ehrlich zu sein, wenn ich meinen gesamten Kleiderschrank auf einmal durch faire Mode ersetzen müsste.
      Aber ich will bald einen Flohmarkt veranstalten und so erst mal ein wenig von den „alten“ Sachen loswerden.

      Hab einen schönen Sonntag!
      Liebe Grüße,
      Laurel

Kommentar schreiben

%d Bloggern gefällt das: