Heiße Herrenmode im Juli | Fair Fashion Picks

heiße herrenmode

 

 

*Nicht oft, aber doch hin und wieder, stöbere ich mich durchs Netz auf der Suche nach den neuesten Teilen in der Fashion-Industrie. Tatsache ist, dass ich mir wirklich fast überhaupt keine Kleidung mehr kaufe. Ich habe genug und will einfach nicht mehr kaufen, als eigentlich nötig ist. Hin und wieder sehe ich aber doch ein besonders schönes Stück, das in meinem Kasten landet. Ich achte aber schon lange darauf, dass es etwas ist, das ich sicher anziehen werde. Beispielsweise liebe ich Pullover, aber nur, wenn sie nicht zu eng sind, sonst ziehe ich sie einfach nie an. Ich liebe es einfach gemütlich und cosy.Wenn man diese Dinge über sich selbst weiß, wird alles einfacher.

Hier sind ein paar meiner Top-Tipps aus dem Juli, die ich mir gerne kaufen würde, es aber wahrscheinlich nicht tun werde, weil ich sie nicht brauche. 😀 Aber vielleicht inspirieren sie ja dich oder jemand anderen. Und ganz ehrlich, das Hemd auf Platz 2 reizt mich noch immer!

heiße herrenmode

Silber-Federohrringe (20,99€)

Wer mich kennt weiß, dass ich längere Ohrstecker wie diese Federn liebe. Sie sind komplett aus Sterlingsilber und von der Marke „Reclaimed Vintage“. Die verkaufen echte Vintage-Stücke aus aller Welt (Reclaimed Vintage Revived), sowie auch „Remakes“, die nicht unbedingt fair produziert wurden. Also Augen auf.

heiße herrenmode

Button-Down Hemd (79,90)

Dieses hellblaue Hemd von Armed Angels ist ein wahrer Hingucker! Richtig schön, super geschnitten! Es liegt perfekt am Körper, ohne eng oder stark slim fit zu sein. Dieses Ding hätte ich mir schon fast gekauft, leider ist meine Größe aber aus. Schade, schade!

Wieso eigentlich Faire Mode?

 

 heiße herrenmode
Weißes Leinenshirt (39,90)

Leinen sind im Sommer ja immer perfekt, um den Wind und die heiße Luft ordentlich zirkulieren zu lassen. Dieses Shirt, das auf den ersten Blick Basic wirkt, hat durch den Leinenstoff eine schöne Struktur. Weiß geht außerdem sowieso immer, gerade bei diesen sommerlichen Temperaturen.

 

heiße herrenmode

Blaue Short (49,90)

Ich bin, wie gesagt, einfach der gemütlichere Typ. Was gibt es da besseres, als Sweat-Shorts?! Unglaublich bequem, sportlich und sehen auch noch echt gut aus! Vor allem in diesem Fliederblau, das an den frühen Sommer erinnert. 65% Bio-Baumwolle, 35% recycletes Polyester.

 

heiße herrenmode

Rosa Shirt (29,90)

Zum Schluss noch eines meiner Favoriten für die Damen unter uns. Ein herrlich sommerliches Shirt mit dem richtigen Print für Eisliebhaberinnen!

Zur Liste mit meinen liebsten Fair Fashion Marken

Have fun shopping these amazing pieces!


*Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Das bedeutet, wenn du etwas über diese Links kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich aber nichts, weder an den Preisen, noch an sonst etwas.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Ähnliche Beiträge

14 comments

  1. Hey Laurel,

    finde ich cool, dass du über faire Mode bloggst 🙂

    Das Button-Down-Hemd ist in der Tat „heiß“ – die Sweat Shorts würde ich aber mal gar nicht so bezeichnen wollen 😀

    Ich weiß, ist gerade voll im Trend, kann ich aber absolut nicht nachvollziehen ;D
    Jedem das Seine, aber Sweat Shorts packe ich irgendwie gedanklich direkt in dieselbe Trendschublade wie den Wahn von Adiletten und Socken, der ja irgendwie gerade um ich schlägt 😀

    Schöne Grüße,
    Caro

    1. Hey Caro,

      Haha, das verstehe ich total! Sweatshorts sind einfach nicht für jede/n etwas. Ich selbst habe gar keine richtige Sweatshort, würde aber sofort eine tragen. Ich liebe es, mich gemütlich anzuziehen. Dem Hemd müsste ich aber auch den Vortritt lassen, das sieht einfach zu toll aus! 😀

      Liebe Grüße,
      Laurel

  2. Hallo Laurel,

    dass du so sehr darauf achtest, was du eigentlich schon an Kleidung hast und was du dementsprechend nicht brauchst, finde ich klasse. 🙂
    So handhabe ich das auch – ich habe mich monatelang nichts gekauft – nun brauche ich aber gerade aufgrund des anstehenden Urlaubs doch das ein oder andere Teil, das mein Kleiderschrank einfach nicht hergibt, und ich nutze die Gelegenheit, um meiner Traum-Capsule-Wardrobe ein bisschen näher zu kommen. 🙂

    Leinen ist ein ganz tolles Material, finde ich! Neben Tencel so ziemlich das beste, was man im Sommer tragen kann.

    Liebe Grüße
    Jenni

    P.S.: Wenn dich das Hemd so sehr beschäftigt und es gut zu anderen Teilen aus deinem Kleiderschrank passt, musst du ja nicht zwingend drauf verzichten. Es sei denn, du bist eigentlich schon rundherum zufrieden mit dem aktuellen Status und es wäre nur ein Will-Haben-Kauf. 🙂

    1. Hallo Jenni,

      Das finde ich auch eine tolle Einstellung von dir! Mir hat dieser Gedanke wirklich am meisten geholfen, meinen Konsum zu reduzieren: „Brauche ich das überhaupt?“. Meistens einfach überhaupt nicht, und dann kaufe ich es auch nicht.
      Das Hemd könnte ich aber sogar noch „brauchen“. Ich überlege noch immer. 🙂 Sollte ich es noch wo in meiner Größe finde, werde ich zuschlagen, glaube ich.
      Danke für die Ermutigung! 🙂
      Leinen und Tencel zählen auch zu meinen Lieblingsmaterialien! Einfach wunderbar angenehm zu tragen!

      Liebe Grüße,
      Laurel

  3. Hallo Laurel,

    ich muss zugeben, faire Mode ist für mich noch ganz neu, aber Dank deinem Beitrag, werde ich mir ab sofort mehr Gedanken darüber machen.
    Manchmal müssen einem erst die Augen geöffnet werden.
    Ganz bezaubernd finde ich die Feder Ohrringe, das ist genau mein Ding.
    sportliche Grüße

  4. Zu Teeniezeiten habe ich mir auch ziemlich viel Kleidung gekauft. Vieles passt mir immer noch und ich trage es auch gerne. Mittlerweile kaufe ich nur noch sehr unregelmäßig etwas und auch dann eher, wenn ich was brauche. Leider fällt mir immer mehr auf, dass die Qualität von bestimmten Marken immer schlechter wird, so dass die Nähte z.B. kaputt gehen und ich das Teil durch etwas neues ersetze.
    LG Melli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.