Diese Maschine macht Musik mit 2000 Murmeln | Wintergatan

Ein befreundeter Fotograf aus Schweden hat mich schon vor einiger Zeit auf dieses Projekt hingewiesen: Da war jemand, der eine Maschine baute, die mit 2000 Murmeln verschiedene Musikinstrumente zum Klingen bringen und so ein Lied spielen soll. Interessant, dachte ich mir. Das behalte ich im Auge.

Es vergingen noch ein paar Monate, bis die Sache konkreter wurde und endlich, am 1. März 2016, wurde das erste Musikvideo der Maschine veröffentlicht.

Wie sich herausstellte, kann auf dieser Maschine nicht nur ein einziger Song gespielt werden. Je nachdem, was für einen Hebel man umlegt, wird ein anderes, in der Maschine verarbeitetes, Instrument bedient und von den Murmeln aus Metall bespielt. Aus mehr als 3000 Teilen bestehend, liegt hinter dem Konstrukteur Martin Molin ein durchaus beschwerlicher Weg zur Vollendung. Perfektion ist sowieso nicht zu erreichen, aber bis jede Bahn jede Kugel zur exakt richtigen Zeit loslässt, das Instrument genau richtig trifft, und so ein Lied von rhythmischer Korrektheit entsteht… Chapeau!

Wintergatan_Marble_Machine_and_Martin_21
„The Marble Machine“, photo: Samuel Westergren

 

Das Video auf YouTube, das ich euch am Ende des Artikels verlinkt habe, wurde in  24 Stunden schon mehr als 3 MILLIONEN-Mal geklickt. Schon nach den ersten Minuten bezeichneten ihm einige User eine virale Zukunft. Nun, die ist wohl eingetreten.

Das Instrument funktioniert so, dass ein Komponist die Maschine über eine Kurbel stetig antreiben muss. So zirkulieren die Metallkugeln in ewigen Bahnen in und um das Instrument und fallen auf Tonabnehmer, die über den Computer dann beispielsweise ein Schlagzeug imitieren. Ein eingebauter Bass wird von der freien Hand bespielt und die Hauptmelodie entsteht über ein Glockenspiel. Aber bevor das hier in langweiligem Details-Erzählen ausartet, seht es euch selbst an:

Zur Website von Wintergatan: wintergatan.net

 

Kommentar schreiben

%d Bloggern gefällt das: