10 Fakten und 1 Lüge | Get To Know Me

Fakten über Laurel Koeniger

Hey, du!

Ja, du. Vielen Dank, dass du meinen Blog liest und mich auf meiner Reise begleitest. Noch vor gar nicht allzu langer Zeit, erst diesen Sommer, habe ich sie begonnen und mich auf die Spur von fairer Mode und einem umweltbewussten Lebensstil gemacht.

Es hat einfach irgendwann *klick* gemacht

Und mit diesem *klick* wurde mir klar, dass ich etwas verändern wollte. Vielleicht nur kleine Dinge zuerst, aber im Kleinen fängt es an. Ich las tagtäglich so viele coole Blogs, und wollte irgendwann selbst einer davon sein. Denn was mir gleich als nächstes auffiel: Es gab so gut wie keine männlichen Blogger in Österreich, die sich mit Mode befassen. (Ganz allgemein fast keine männlichen Blogger.) Und ich habe keinen einzigen gefunden, der sich mit fairer Mode beschäftigt.

Warum sollte ich nicht einer der ersten sein? Gedacht, getan.

Ich will dir zum ersten Mal seit dem Start meines Blogs 10 Fakten über mich erzählen. Mit einer Lüge werden es dann 11 Punkte. Findest du raus, welcher Fakt nicht stimmt? Schreib mir deine Vermutung in die Kommentare.

Hier kommst du zu meinem 10-Fakten Video auf YouTube:

1. Tee Seit vielen Jahren trinke ich regelmäßig Tee. Mit Tee meine ich losen Tee, von weiß bis grün. Regelmäßig bedeutet im Durchschnitt 1 Liter am Tag. Ich bin begeistert von der Tradition, die dieses Getränk mit sich bringt, der Zeit der es entstammt, bei welchen Verhandlungen, Traditionen und besonderen Vorkommnissen es getrunken wurde und wird. Mein Favorit ist ein Chinesischer Grüntee mit dem Namen „Green Monkey“. Mehr über: Matcha

2. Achterbahn Bis ich ca. 19 Jahre alt war, habe ich Achterbahnen gehasst- mir wurde immer schlecht und ich hasste dieses Schwindelgefühl. Heute ist das anders und ich liebe die Geschwindigkeit.

3. Naschkater Ehrlich, ich versuche wenig Zucker zu essen, aber das Vorhaben scheitert regelmäßig. Haribo, ahoi. Es ist ein Laster. Oder ein Guilty Pleasure, das klingt besser.

4. Haustiere Ich liebe Hunde und Katzen. Tatsächlich beide. Ich bin mit diesen Tieren aufgewachsen und weiß, was für eine extreme Bereicherung sie im Leben sein können. Ich möchte schon lange einen großen Hund haben, aber solange ich viel reise und unterwegs bin, wird das wohl nichts- das möchte ich ihm nicht antun.

5. Kinderfilme Ich bin sehr mitfühlend und einfühlsam- besonders bei gut gemachten Kinderfilmen kann es schon mal dazu kommen, dass ich dem tragischen (oder schönen) Ende entgegen heule. Mehr über Filme, bei denen mir auch immer zum Heulen ist: Dokus

6. Digitale Abneigung Ich fühle mich im digitalen Zeitalter nicht immer ganz zu Hause. Ich weiß, das ist eine gewisse Ironie, weil ich Blogger und auf Social Media unterwegs bin. Aber es ist so, dass mich die Abhängigkeit vom Internet mit all seinen Erfindungen extremst nervt. Am allerschlimmsten ist es mit Spielen. Ich verwende so gut wie keine Apps und wenn, dann nur ein paar Tage, bevor ich sie wieder lösche.

7. Morgenmuffel Mehr muss ich dazu eigentlich nicht schreiben. In jedem guten Lexikon findest du unter diesem Begriff ein Bild von mir.

8. Frühstück Eine der wichtigsten Mahlzeiten des Tages. Ich liebe es, lange und ausgiebig zu frühstücken. Aber nur, und wirklich nur dann, wenn ich es mir nicht selbst machen muss. (siehe Punkt 7) Deswegen hast du auf meinem Instagram noch nie ein Frühstücksfoto gesehen.

9. Hobbymeister Ich habe sie noch nie abgezählt, aber ich habe im Laufe meines bisherigen Lebens schon unzählige Hobbies so lange gemacht, bis ich ganz okay darin war und habe dann das nächste in Angriff genommen. Aber alles mindestens 2 Jahre lang regelmäßig. Liegt wohl an meiner unersättlichen Neugierde. Unter anderem waren dabei: Westernreiten, Judo, klassisches Reiten, Fußball, Volleyball, Klavier spielen, Gitarre spielen, Schlagzeug spielen, klassischer Chor, Musical-Chor, Gesangsausbildung, Ballroom Dances, Hip-Hop … und so. Es macht echt Spaß, sich in so vielen Dingen ein wenig auszukennen.

10. Sauberkeit und Ordnung! Ordnung ist mir das Wichtigste im Leben. Solange ein Fusel oder eine Socke am Boden liegt, kann ich nicht ruhig schlafen gehen. Alles muss blitzeblank sein. Und auch mein Tag ist perfekt strukturiert und durchgeplant.

11. Unmodisch Bis ich 16 war, war ich der unmodischste Mensch der Welt. Es war mir völlig egal, was ich getragen habe und was andere davon gehalten haben und ich habe auch dementsprechend ausgesehen. War eine gute Zeit, aber heute ist das ganze doch besser. Urteile selbst: Mintgrey Myth Outfit

Hui, das war aber gar nicht so wenig. Ich hoffe, ich habe dich nicht gelangweilt. Schreib mir doch in den Kommentaren die Nummer von dem Fakt, von dem du denkst, er sei die Lüge. Ich denke, wenn man mich durch meine Beiträge ein wenig kennt, könnte man darauf kommen. Ich bin gespannt, ob du es errätst!

Noch viel mehr über mich

Falls du noch nicht genug von mir hast: Hier gibt es ein gerade erst veröffentlichtes Interview über mich auf blattgruen.me, dem Blog von Tanja, den ich regelmäßig und sehr gerne lese. Sie hat mir die coolsten Fragen gestellt, die ich je in einem Interview gelesen habe. Vielen Dank dafür!

Schau mal bei ihr vorbei! Es lohnt sich sehr. (Nicht nur wegen meines Interviews.)


#10

Falsch ist die Nummer 10. Ich bin in Wahrheit sehr chaotisch und plane selten einen Tag durch oder räume gar mein Zimmer perfekt auf.

 

14 comments

    1. Haha, danke für die schmeichelnde Antwort! Leider ist es absolut wahr! Ich habe teilweise wie der Sohn einer Hippie-Familie ausgesehen.
      Stimmt, es ist eigentlich eh zu schwierig, wenn man mich nicht persönlich kennt, weil ich noch nie wirklich viel über mich verraten habe. Trotzdem vielen Dank fürs Raten! Du bist jedenfalls nicht viele Zahlen von der Lüge entfernt.
      Morgen poste ich auf jeden Fall die richtige Antwort! 😁

  1. Hmm… Das ist gar nicht so leicht…
    Zuerst zum leichteren:
    wieder ein Riesen Lob an den Text!
    Habe es sehr genossen ihn zu lesen und er ist wirklich nett und freundlich verfasst und hat mit ein sehr nettes bild von dir gegeben.

    Nun zu deiner „Lüge“
    Würde schätzen es ist de Nummer 10

    1. Vielen Dank für das Riesenlob! Das freut mich echt sehr! Und so schön, dass du meinen Blog liest!
      Danke fürs Mitraten! Die richtige Antwort poste ich gleich morgen. 😀

  2. Hallo Laurel!

    Ich bin gerade von Tanja wieder zu dir rübergehüpft und habe ebenfalls sehr gerne diesen einigermaßen ungewöhnlichen, aber sehr spannenden Beitrag gelesen – und dabei ist mir dann die ganze Zeit die „Lüge“ im Kopf herumgeschwirrt.
    Nachdem ich mich irgendwie nicht so richtig entscheiden konnte, tippe ich nun ebenfalls auf die Sache mit der peniblen Ordentlichkeit (nicht, dass ich dir etwas unterstellen möchte – aber das klingt für mich am außerordentlichsten und daher weniger glaubwürdig 😉 ).
    Ich bin sehr gespannt, was denn nun zutrifft! 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

    1. Hey Jenni! 🙂
      Ich dachte halt, es interessiert langsam ein paar Leute, ein paar lustige oder interessante Sachen über mich zu erfahren. Fast ein halbes Jahr nach meinem Blogstart schien mir ganz angemessen zu sein. Die Idee fand ich lustig, euch einen Beitrag lesen zu lassen, von dem ihr wisst, dass ein Teil davon nicht stimmen kann. Aber welcher ist es? 😀
      Vielen Dank fürs Mitraten! Ich werde die Lösung morgen vormittag gleich offenbaren! 🙂
      Hab ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße,
      Laurel

  3. Hey Laurel also aus geheimsten Insiderkreisen vermute ich mal ganz klar die 10! Vor allem wegen dem strukturierten Tag! 😁

    Wieder mal ein toller Text und Blick hinter die Kulissen!

    Gruß Alex

    1. Hey Alexander!
      Hm, als Insider hast du natürlich einen ziemlich frechen Vorteil! Danke für dein schönes Lob! 🙂
      Ich werde heute Mittag die Lösung offenbaren. Obwohl- du als Insider bekommst sie vielleicht schon heute Früh zugeflüstert. Ich komm mal kurz zu dir rüber.
      Gruß Laurel

  4. Ich kann stolz sagen, dass ich die Lüge natürlich sofort erkannt habe 😉 Aber auch diese Eigenschaft gehört zu deinem ganz besonderen Charme. Wusste gar nicht, dass du auch so ein Frühstückstiger bist – da müssen wir mal brunchen gehen 🙂

    1. Ui, du bist dir aber (vermutlich zu Recht) sehr sicher! 😀
      Jaa, ich bin sofort beim Brunchen dabei! Was gibt es schöneres, als an einem gemütlichen Vormittag, an dem sonst nichts ansteht, die Zeit mit Essen zu verbringen? 😀
      Danke fürs Mitraten!

  5. Hallöchen!

    Echt lustiger und interessanter Beitrag!
    Egal, was die Lüge ist – ihr glaube ja, es ist Nr.2 – ich finde dich super sympathisch (und mit jedem deiner Posts noch ein Stück mehr. Ich frag mich ja, wie lange das geht :D).

    Ganz liebe Grüße,
    Dina

    1. Huhu! 😀
      Oh, das freut mich so, vielen Dank! Auch fürs Mitraten- Nr. 2 ist jedoch eine der Wahrheiten. Aber die Lösung kommt heute noch!
      Danke für das Kompliment! 🙂
      Alles Liebe und ein schönes Wochenende,
      Laurel

Kommentar schreiben

%d Bloggern gefällt das: