10 interessante Fakten über Schweden

infos über schweden

Während meiner Zeit hier in Schweden sind mir einige Dinge untergekommen, die man bei uns in Österreich oder Deutschland gar nicht kennt, sich gar nicht vorstellen kann. Es sind verrückte, seltsame, oder auch ziemlich schöne Fakten über Schweden, die ich dir heute vorstellen möchte.

Falls du das ganze lieber audiovisuell genießen möchtest, habe ich dir weiter unten eines meiner YouTube-Videos verlinkt, wo ich diese Fakten zusammen mit meiner besten Freundin aufzähle.

 1. Schweden hat sich seit über 200 Jahren an keinem Krieg mehr beteiligt. Also auch an keinem der beiden Weltkriege! Dadurch kann man wohl behaupten, dass sich eine etwas andere Mentalität gebildet hat, außerdem konnten alle Ressourcen weiterhin in das Land investiert werden und wurden nicht verschwendet.

 2. Die russischen Zaren, und im Prinzip somit das Russische Reich, stammen von schwedischen Wikingern ab. Klicke auf den Link in der Quellenangabe für die genauere Geschichte. (1)

 3. H&M kommt aus Schweden. Ich wusste das bis vor drei Jahren nicht. Wusstest du das?

fakten über schweden

 4. Im Schwedischen duzen sich alle- außer die Königsfamilie, die wird noch immer gesiezt. Auch Titel werden im Alltag nicht benutzt. Eigentlich auch sehr sympathisch.

 5. Es gibt ein staatliches Monopol auf Alkohol. Nur in sogenannten Systembolaget– reinen Alk-Geschäften- bekommt man alkoholische Getränke mit einem Gehalt von über 3,5 %. Das bedeutet, im normalen Supermarkt bekommt man höchstens ein Bier. Die Altersgrenze, um in einem Systembolaget einkaufen zu können, liegt bei 21 Jahren! Ach herrjeh. Ganz davon abgesehen sind die Öffnungszeiten furchtbar. Am Wochenende schließen sie schon am Nachmittag.

Wieso ich in Stockholm sterben könnte

 6. In Schweden gibt es ein Wort, dass sich „allemannsrätten“ nennt. Damit ist ein Jedermannsrecht beschrieben, das es einem erlaubt, sich frei in der Natur zu bewegen. Sogar private Grundstücke wie Wälder oder Seezugänge dürfen in den meisten Fällen betreten werden. Natürlich muss jeder darauf achten, keinen Müll oder Schaden zu hinterlassen. Man vertraut sich hier einfach.

 7. Die Kinder in Schweden machen so etwas wie unser Trick-or-Treat von Halloween zu Ostern- dort sind dann alle als Hexen verkleidet, die den Nachbarn ein schönes Fest wünschen, ihnen etwas Kleines schenken und dafür Süßigkeiten oder auch mal Geld bekommen.

 8. Schweden lieben Süßes. Ganz besonders bekannt sind sie für ihre unglaublich perfekten und irrsinnig guten Zimtschnecken, denen ich leider ebenfalls verfallen bin. Seit 1999 haben sie sogar einen eigenen Feiertag: der 4. Oktober.

fakten über schweden
Schmeckte genauso göttlich, wie sie aussieht.

9. Schweden verfügt über eine der höchsten Pro-Kopf-Anzahlen an McDonalds Restaurants in ganz Europa. Wenn nicht sogar die höchste. Keine beneidenswerte Statistik.

 10. Eine weitere kulinarische Besonderheit in diesem Land ist der Surströmming. Dabei handelt es sich um einen in Salzlake eingelegten und mehrere Monate „gereiften“ Hering. Wohl eher vergoren. Er stinkt absolut bestialisch, schmeckt, wie er riecht, und wird eigentlich mit starkem Alkohol (Aquavit) und Kartoffeln gegessen. Zu kaufen gibt es ihn zum Glück immer erst ab Mitte August.

Ich ziehe um | Stockholm

Hier das Video mit den Infos über Schweden:


Quelle:

(1) https://www.welt.de/geschichte/article146100242/Das-alte-Russland-ist-eine-Schoepfung-der-Wikinger.html 31.05.2017

23 comments

  1. Nummer 6 find ich bezaubernd! Wenn ich da so an unsere Badeseen, wie beispielsweise den Attersee, denke… Überall abgesperrte Privatgründe. Da muss man schon Glück haben ein schönes Plätzchen zu finden bzw. überhaupt mal eins finden. Vielleicht verschlägts mich mal nach Schweden. Der Artikel macht auf jeden Fall Lust auf einen Abstecher nach Norden! 😊

    1. Liebe Tanja,

      Ja, das ist wirklich ein toller Punkt! Man vertraut sich hier einfach und das fühlt man im Alltag einfach richtig. Ein schönes Gefühl! Oh, und Schweden am Land im Sommer ist das schönste Erlebnis, das man sich vorstellen kann. Kann ich absolut empfehlen! 😀
      Liebe Grüße,
      Laurel

    1. Hey Katy,

      Oh, wie cool! Das wusste ich nicht! Haha, danke für den spannenden Fakt! Kann ich mir aber gut vorstellen, wenn ich so durch unsere Städte schlendere. 🙂

      Liebe Grüße,
      Laurel

    1. Hey Pierre,

      Dankeschön! 🙂 Ja, das mit dem Alkohol ist ein wenig anstrengend hier. Aber durch die Zimtschnecken wird man irgendwie ja reich entlohnt! 😀 Die hat auch wirklich megagut geschmeckt!

      Liebe Grüße,
      Laurel

  2. Sehr tolle Fakten (ok, bis auf den Hering :D). Obwohl ich noch nie dort war, finde ich finde Schweden irgendwie total „sympathisch“. Wäre der Winter dort nicht so lang und dunkel könnte ich mir gut vorstellen dort zu leben.

    Liebe Grüße
    Jana

    1. Hey Jana,
      Ja, im Sommer sind die Schweden auch absolut sympathisch und so hilfsbereit! Aber der Winter macht wirklich einen großen Unterschied. War auch für mich nicht so leicht. 🙂

      Liebe Grüße,
      Laurel

  3. Erstmal muss ich dir sagen, dass dein Blog großartig ist und dann freut mich natürlich, dass du eine große Begeisterung für Schweden hast. Mein Freund ist Schwede, daher bin ich hin und wieder auch in Schweden. Tolles Land, extrem nachhaltig im Verbrauch von Ressourcen und im Recycling. Vorbildlich auf jeden Fall.
    Ich bin nicht ganz so der Fan von ihrem über political correctness. Manchmal habe ich das Gefühl, dass sie langsam dazu neigen es zu übertreiben. Ich verstehe den Ansatz, z.B. Astrid Lindgreen Bücher zu ändern, aber viel wichtiger wäre doch, dass nicht einfach gelöscht wird, was nicht passt, sonder mehr Aufklärung passiert.
    Wünsche dir noch ganz viel Spaß in Schweden und folge dir mal auf den gängigen Kanälen.
    Liebe Grüße, Stefanie*

    1. Hallo Stefanie,

      Danke für dein tolles Lob! Das freut mich wirklich sehr! Ich kann deine Plus- und Minuspunkte perfekt nachvollziehen! Besonders im Sommer ist es wunderschön! Aber ihre übermäßige correctness kann schon mal nervig sein. Meiner Meinung nach darf man sich auch mal über Sachen richtig gut aufregen oder auch einfach lernen, mit „incorectness“ gut umzugehen, anstatt sie gar nicht zuzulassen! 😀
      Ich finde es sehr schade, Bücher von Astrid Lindgrend zu verändern. Ich finde das sehr falsch und unangebracht. Ja, besser darüber aufklären- aber nicht so stark verändern, wie es teils gemacht wird. Als Autorin war sie mitunter Kunstschaffende. Viel spannender ist doch, wie sie den Zeitgeist in ihren Werken festgehalten hat. Ohne irgendeine böse Absicht. Das ist spannend und sollte nicht aus ihren Büchern verbannt werden.

      Dankeschön! Dir auch alles Gute! Habe mich sehr über deinen Kommentar gefreut!
      Liebe Grüße,
      Laurel

  4. Sehr interessant! Ich habe bisher von Schweden nur Stockholm kurz kennenlernen können, möchte aber sehr gerne mehr vom Land sehen! Und die Zimtschnecken essen 😍 Dein „Mc-Donalds“-Fakt hat mich ehrlich überrascht! Das hätte ich nicht erwartet!

    Liebe Grüße, Isabelle

    1. Hey Isabelle,

      Die Zimtschnecke war auch einfach megagut! 😀 Lohnt sich schon fast nur dafür!

      Liebe Grüße,
      Laurel

  5. Und da ist wieder mein Signalwort:) Schweden!
    Ich habe mich letzten Nove,ber in Malmö richtig in das land verliebt und wusste das mit H&M sogar schon länger xD

    Ich bin einfach verliebt in dieses Land und könnte sofort hin ziehen.
    Deine Fakten machen mein Fernweh einfach nur noch etwas schlimmer.

    xoxo Vanessa von den Lipstickbunnies

    1. Hey Vanessa,

      Oh, du warst in Malmö, toll! Ich habe mich auch schon vor ein paar Jahren in das Land (bez. die Landschaft) verliebt. Es ist dort einfach so unglaublich schön!
      Wäre da nicht der lange Winter, könnte ich auch sofort dort leben! 😀
      Liebe Grüße,
      Laurel

  6. Schweden ist ein Land, mit dem ich mich bisher noch nicht befasst habe, mich zieht es mehr in die Wärme. Dein Beitrag ist sehr interessant und informativ und die Zimzschnecke würde ich jetzt gerne haben, die sieht sehr lecker aus.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    1. Hey Sigrid,

      Im Sommer hat Schweden die schönste Landschaft, die ich jemals entdeckt habe. Sobald es aber etwas kühler- und vor allem viel dunkler wird, ist es tatsächlich auch nicht mein größter Favorit. Da kann ich nur gleich mal Barcelona empfehlen. 😀

      Liebe Grüße,
      Laurel

    1. Hey Sarah,

      Oh, wie spannend! Das finde ich cool, von jemandem zu hören, die wirklich dabei war! Habe den Brauch leider nicht live mitbekommen. 🙂

  7. Lieber Laurel,

    toller Beitrag – gratuliere! Ich dachte ich wüsste schon einiges über Schweden, aber das war ein Irrtum ;-). Ich finde vor allem den Osterbrauch der Kids witzig – davon habe ich noch nie etwas gehört.

    Danke für die vielen Infos!
    Liebe Grüße
    Verena

    1. Liebe Verena,

      Danke dir! Freut mich, dass ich ein paar interessante Dinge aufzählen konnte! Der Osterbrauch ist super! Ich finde auch den Zimtschneckenfeiertag sehr lustig. 😀

      Liebe Grüße,
      Laurel

  8. Meine Oma ist ganz begeistert von Schweden und meine Nachbarin machen grad Urlaub dort. Ich war noch nie dort aber vielleicht lässt sich das ja bald nachholen!

    Toller Beeicht!

    Danie

    1. Hey Danie,

      Also ab Frühling wird das Land einfach unglaublich bezaubernd. Eine Reise dorthin in der wärmeren Jahreszeit kann ich uneingeschränkt empfehlen!

      Liebe Grüße,
      Laurel

  9. Sind ziemlich interessante Fakten über Schweden und die kannte ich alle nicht. Also mir war während den Geschichtestunden nicht bewusst, dass Schweden sich nicht an beiden Weltkriegen beteiligt war. Ich kann mir sicher sein, es ist das friedlichste Land Europas. Dass sich Leute untereinander duzen finde ich beruhigend, weil ich es unangenehm finde, gesiezt zu werden. Und der letzte Fakt mit dem Fisch ist in Ägypten ähnlich, nur wird das nicht mit starkem Alkohol zu sich genommen, sondern es wird einfach so gegessen! (wäh >.<) und das zu Ostern. Gott sei Dank esse ich das Zeug nie! 😀

Kommentar schreiben

%d Bloggern gefällt das: